Unser Kilometer-Tagebuch – Januar28.03.2017

Das gesamte Jahr 2016 war schon vollgepackt. Dieses Jahr steht wie immer eins auf dem Plan: Einen drauf setzen!

Keine zwei Wochen war das Jahr alt und wir sind ausgerückt. Am Freitag den 13. ging es nach Lahr zum ersten Turnier im Jahr. Tombola, Fotoecke, Graffiti – alles da! Headis wurde auch gespielt. Die ersten Titel des Jahres holen sich Headsinfarkt und FuWaTe (erster Turniersieg).

sieger headis lahr
dennis headis lahr

Ein Wochenende Pause und dann ein riesiges Highlight so früh im Jahr! Das Headis Masters 2017 hat neue Massstäbe gesetzt! Auf ran.de und Focus.de wurden im Vorfeld des Turniers alle Spieler vorgestellt! Während des Turniers wurde ein 5-stündiger Livestream produziert, um großartiges Headis aus einem Swimming Pool in die Welt hinaus zu feuern! Ein unvergessliches Wochenende. Checkt  hier die Top 10 des Tages!

Gefühlt waren wir noch beim Abbau da ging es für zwei von uns schon wieder weiter nach Bitburg. Hier haben wir für den Sportbund zwei Tage lang Headis-Workshops gegeben!

Tage unterwegs in 2017: 8
Kilometerstand aller Autos: 1542
Kilometerstand Flugzeug: 0


Headis in den Alpen27.03.2017
l2a
Headis-Spieler machen immer eine gute Figur
Bild: HEADIS

Ein mal im Jahr wird ein ganz besonderes Fest gefeiert!

Im Rahmen des Unichamp steigt jährlich der Headis Mountain Cup. Das Turnier ist Teil einer großartigen Woche mit Gleichgesinnten. Eine Woche lang mit deutschen Studenten Schnee, Sonne & Kaltgetränke genießen und zwischendrin ein Headis-Turnier zocken. Wie immer waren blutige Anfänger beim Turnier am Start aber auch die beiden amtierenden Weltmeister!

mä
headis la j

Ohne riesige Überraschung aber auf extrem hohen Niveau ging es in die Halbfinals. Insgesamt waren bei Jungs und Mädels elf Top15-Spieler am Start!!

Die Sieger:

  1. Headsinfarkt
  2. Sniper Schorsch
  3. Bob der Headmaster
  4. Headi Potter
  1. The big bad Head
  2. Schmoffkopf
  3. Klausi
  4. Headité

Jahr für Jahr freuen wir uns über jeden, der bei dieser fetten Woche dabei ist und Jahr für Jahr freuen wir uns schon im März auf das nächste Jahr mit euch!



Headis goes Japan07.03.2017
genki headis japan
Der neue Partner in Japan: Genki Nakamura

Was für ein Brett!!!! Wir haben den nächsten internationalen Partner am Start!

Headis im Land der aufgehenden Sonne! Ein mal mehr stellt sich die Frage: Wer hätte das vor zehn Jahren gedacht?! Der ehemalige Profi-Fußballer Genki Nakamura hat derbe Bock auf das Spiel mit dem kleinen Gummiball und wird mit seinem Netzwerk dazu beitragen, dass Headis in Asien noch populärer wird.

Wir haben Bock auf alles was da kommt!



Aus Brüssel mit Liebe03.03.2017

Die Premiere vom ersten Headis-Turnier in Belgien konnte sich sowas von sehen lassen! Über 80 Spieler haben die Reise bis nach Brüssel auf sich genommen und ein großartiges Wochenende erlebt! Viele waren schon freitags in der belgischen Hauptstadt zugegen und haben hiesige Kultur und Kaltgetränke genossen! Eine 8-köpfige Delegation aus Tschechien hat soager unglaubliche 2.300 Kilometer auf sich genommen, um dabei zu sein! Die Headis Community hat sie gebührend empfangen – so wie wir das eben machen! Geil!

16825836_10155098773909048_1703462789010902111_o
16722490_10155098780169048_8710803652806596443_o

Theoretisch war alles wie immer. Eine Turnhalle in der schöne Menschen einen spektakulären Sport genüsslich zelebrieren. Das allein zeichnet sich ja schon durch imense Fenomenalität aus, doch irgendwas war anders! Es muss der Spirit dieses so gastfreundlichen Meilensteins gewesen sein, der jeden in der ganzen Halle über das ganze Wochenende spüren ließ, dass das hier heute etwas ganz besonderes ist! Als der Turnierbaum der Jungs spontan geändert wurde, so dass sämtliche der 64 Teilnehmer in die K.O.-Runde vorrückten, stand einer überragenden Finalatmosphäre nichts mehr im Wege.

16835828_10155098781684048_8973739014885306434_o
16819428_10155098775309048_378712805892078939_o

Rückblickend betrachtet nur eine Randnotiz: Die Übernachtungslocation war leider etwas überfüllt, nachdem die Security der Uni wenige Tage vor dem Turnier plötzlich ihre Meinung geändert hatte und die ursprüngliche Location weggebrochen ist. Umso geiler war es, dass der belgische EM-Teilnehmer Ali-Adam kurzerhand seine Familie für das Wochenende ausquartiert hat, um so viele Spieler wie möglich bei sich zu Hause einzuquartieren. Der Gute hat vermutlich 40 Stunden lang kein Auge zugemacht, um neben seiner Turnierteilnahme noch von Freitag bis Sonntag als astreiner Rund-um-die-Uhr-Pförtner zu dienen! Und das Ganze übrigens ohne viel englisch zu sprechen, um mit den Headis-Spielern zu kommunizieren können. Ganz egal, denn das ist Headis!! An dieser Stelle noch mal vielen Dank an euer Verständnis und eure Flexiblität!

Die Sieger:

  1. Alle die da waren!

 

  1. Headsinfarkt
  2. Sebastian Headdel
  3. Pressure Pete

 

  1. Head Sparrow
  2. missing Pepper
  3. The Big Bad Head


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Mehr erfahren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close