Geschichte

Headis Erfinder René Wegner (links) im Achtelfinale bei der zehnten Headis WM - Bild von Falk Venten 900x400 WZ

Headis-Gründer René Wegner (links) alias Headi Potter beim Achtelfinale der Headis WM in der „Wesch“

Die Sportart Kopfballtischtennis wurde 2006 von dem damaligen Saarbrücker Sportstudenten René Wegner in der „Wesch“, einem Freibad in Kaiserslautern, erfunden. Da der Fußballplatz belegt war, die Tischtennisplatte aber frei, fing man an, den Ball nur mit dem Kopf über das Netz zu spielen.

Im Rahmen seines Sportstudiums entwickelte René Wegner dann ab 2007 die Sportart Kopfballtischtennis weiter und kreierte dafür zugleich auch ein komplexes Event- und Marketingkonzept. Diesem Event- und Marketingkonzept gab er den Namen „HEADIS“. Seither begleitet er die Sportart Kopfballtischtennis mit seinem „HEADIS“-Konzept, dessen Logo und Name auch marken- und kennzeichenrechtlich geschützt sind.

Durch die Aufnahme in mehrere Hochschulsportprogramme hat sich die Sportart Kopfballtischtennis schnell auch bundesweit an über 20 Universitäten etabliert. Durch die daneben von René Wegner geschaffene Event- und Turnierserie erlangte das Kopfballtischtennis eine erfreulich große Bekanntheit. 2010 wurde das „HEADIS“-Konzept sogar auf der ISPO mit dem brandnew Award ausgezeichnet. Weltweite Einladungen für „HEADIS“-Shows, z.B. nach Las Vegas (USA) oder Shanghai (China) folgten. Ein besonderes Highlight war das „TV Total HEADIS Spezial“ auf Pro7 im Oktober 2014. Stefan Raab gefiel das Konzept derart gut, dass er es sich im Oktober 2015 kurz vor seinem TV-Abschied nicht nehmen ließ, sogar ein zweites „TV Total HEADIS Spezial“ aufzuzeichnen!

Durch die umfassende Medienpräsenz des „HEADIS“-Konzepts in verschiedensten Kanälen auf der ganzen Welt hat sich die Anzahl der Kopfballtischtennisspieler immer weiter gesteigert. Aktuell wird die Zahl der Spieler in 2017 weltweit auf etwa 80.000 geschätzt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Mehr erfahren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close