Headis Teatime Madness19.05.2016
Pokale sind zum Trinken da
Text und Bild: HEADIS

Das zweite Turnier in Darmstadt! Strahlende Sonne! Über 100 Teilnehmer! Beste Stimmung! Das war die Headis Teatime Madness!

Nachdem die Darmstädter letztes Jahr zur Midnight Madness geladen hatten, bei der das Finale um kurz vor Mitternacht begann, waren wir dieses Mal früher in der Zeit und es hieß: Teatime Madness!

An 16 Platten wurde wild geköppt und bereits in der Gruppenphase gab es die ein oder andere Überaschung! HeadBen aus Bochum, der erst sein fünftes Turnier gespielt hat, dafür aber seit der WK 4 alles außer den Mountain Cup mitgenommmen hat, gewinnt in Darmstadt seine Gruppe und muss erst im 16tel-Finale gegen One Head Wonder die Segel streichen. Auch der Darmstädter Karl-Heinz Rumgenicke spielt sich ins Rampenlicht. Erst im Viertelfinale nach hartem Kampf war gegen das Lauchgesicht Schluss mit 5:11 – 11:9 – 2:11!

Auch bei der Teatime Madness blieb die Überraschung aus und niemand konnte Headsinfarkt vom Thron stoßen.

Die Ergebnisse im Überblick:

  1. Headsinfarkt
  2. Sniper Schorsch
  3. Bob der Headmaster
  4. Lauchgesicht

Auch die Mädels haben Gas gegeben. Allen voran Schmoffkopf, bei ihrem ersten Turnier 2016! Ohne Satzverlust geht es durch die KO-Runde bis ins Finale gegen Tatapan! Kann man nach sechs Monaten Turnierabstinenz mal machen! Im Finale hat es dann nicht ganz gereicht und Tatapan gewinnt ein sehr enges Spiel mit einem großartigen Ballwechsel, der es auf Platz 3 der Top 10 der Teatime Madness geschafft hat!

Die Ergebnisse im Überblick:

  1. Headi Bobics junger Tatapan
  2. Schmoffkopf
  3. Head Sparrow
  4. FuWaTe

Im Anschluss an das Turnier traten alle noch bei strahlender Sonne und kühlem Bier zum Teebeutelweitwurf gegeneinder gegeneinander an und alle, die über Nacht geblieben sind, haben noch den Mannschaftsbus der Fußball von Darmstadt 98 zur Nichtabstiegsfeier empfangen! Wir sehen uns nächstes Jahr wieder!



Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Mehr erfahren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close