Unser Headis-Tagebuch – Februar14.09.2016

Im Februar waren wir deutlich mehr unterwegs als noch im Januar. Süden, Norden, Osten, International – alles dabei!

Los ging’s mit Headi Potters Aufenthalt in Uster (CH). Hier sind unsere Schweizer Partner stationiert und zum Jahresbeginn gab es einiges zu besprechen. 728 km? Kein Problem!

Direkt zwei Tage später sind wir mit der kompletten Mannschaft nach Hamburg gefahren (ein Katzensprung von der Schweiz aus!). Gegen ein paar Kaltgetränke konnten wir freundlicherweise beim Lauchgesicht in Göttingen einen Zwischenstop einlegen, bevor wir mit dem Hauptsponsor der Headis-Turnierserie, Glaceau vitaminwater, in Hamburg die Festivaltour für den Sommer klargemacht haben.

Und schon stand es an: Das erste Headis Weltcupturnier in 2016 – Der Black Forest Cup in Lahr! Die Jungs und Mädels dort haben sich trotz kurzer Vorlaufzeit dazu bereiterklärt ihr erstes Turnier auszutragen und haben mal richtig geil abgeliefert! Richtig fettes Buffet mit regionalen Spezialitäten, schicke Tombola, großartige Schwarzwaldheadisillustrationen und einfach eine geile Stimmung. Zum Abschluss des Festes gewinnt Headbrötchen mit Zwiebeln sein Quasiheimturnier und damit seinen ersten Headis Weltcup! Bei den Mädels schnappt sich RHCHMP den Turniersieg und staubt als Veganerin einen Korb voller Wurstspezialitäten aus dem Schwarzwald ab!

10633453_10153991181874048_6354041814481045799_o

Für uns war der Februar noch lange nicht vorbei. China Calling! Wenn man schon mal drüben ist, kann man ja direkt Peking UND Shanghai besuchen. Zunächst waren wir auf die ISPO Peking eingeladen, bevor es für manche von uns noch weiter nach Shanghai weiterging. Während der ersten Stunde auf der ISPO haben wir eine Strichliste geführt: In 60 Minuten wurden über 120 Fotos uns Videos von uns gemacht! Wie viel Material das hochgerechnet, über eine 3-tägige Messe ist, könnt ihr euch selbst ausrechnen.

Die schönste Anekdote zur ISPO Peking ist aber eine andere. Vor unserer Abreise hatten wir natürlich eine stabile Tischtennisplatte bestellt. Zum Tischtennisspielen hätte das Ding zwar ausgereicht, nicht aber für 3 Tage highflying Headis vom Feinsten. Mit Holzplatten und allerlei Kabeln wurde das Teil dann fixiert, sodass wir immerhin einen Tag spielen konnten, bevor über Nacht noch mal ein Stahlgestell an die Platte geschweißt wurde! Checkt die Bilder von Le Marque!

Für Headi Potter, Klausi und Kamerakind Le Marque ging es nach der ISPO noch weiter nach Shanghai! Dort gab es einen Workshop für die ersten Headisinteressierten Chinesen und natürlich war auch das Fernsehen sowie der weltschönste Moderator am Start! #GangnamStyle #ImmernocherstJahresauftakt

Tage unterwegs in 2016:
Kilometerstand Auto:
Kilometerstand Flugzeug:

18
3406
17.861



Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Mehr erfahren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close